Lübeck: (0451) 79 80 00 Reinfeld: (04533) 79 77 500 E-Mail: info@orthopaeden-luebeck.de

Orthopädisches Zentrum

Die OpTrimetrie

Die dreidimensionale, computergesteuerte Wirbelsäulenvermessung ist eine röntgenstrahlenfreie Methode, die wichtige Informationen über die Statik des Patienten liefert. Die komplette und präzise Darstellung einer Fehlstatik und muskulären Dysbalance ist durch die dreidimensionale Körper- und Oberflächenmessung im Computer möglich. Die Bestimmung des Körperlots ist der zentrale Inhalt der Untersuchung. Die Markierung der Wirbelkörperdornfortsätze macht Abweichungen aus dem Körperlot sichtbar.

Eine Balanceplatte ermöglicht die Kontrolle der Gewichtsverteilung. Leuchtdioden geben dem Patienten die Informationen zur Erreichung des Gleichgewichtsstands, das heißt die gleichmäßige Verteilung des Körpergewichtes auf beide Beine.

Diaprojektoren werfen über einen Deckenspiegel Messlinien auf den Rücken des Patienten. Die projizierten Linien zeigen Verformungen und/ oder Asymmetrien der Körperoberfläche auf. Über eine Videokamera wird das Bild auf den Auswertungscomputer übertragen. Das Softwareprogramm errechnet das Rotations- und Derotationsverhalten der Wirbelsäule und führt so zum aktuell zu verordnenden Beinlängenausgleich.

Sollten Abweichungen des Körperlots von der Mitte zwischen den Füssen feststellbar sein, so kann durch 2 getrennt steuerbare Hydrauliksysteme eine stufenlose Simulation eines Beinlängenausgleichs erfolgen und die Auswirkungen dieser Veränderung auf die Körperstatik unmittelbar überprüft werden.

Die großen Vorteile dieser Untersuchungsmethode haben sich in den letzten Jahren immer mehr gezeigt: Eine ursächliche Behandlung von schmerzhaften Funktionsstörungen der Wirbelsäule ist möglich! Es bietet sich sehr häufig ein sinnvoller Therapieansatz in Form eines Beinlängenausgleichs zur Korrektur der Fehlstatik oder in Form von Krankengymnastik zur Korrektur der muskulären Dysbalance.

Die Methode ist strahlenbelastungsfrei, d. h. beliebig oft wiederholbar! Sie hat keine Kontraindikationen und liefert eine gute Dokumentation durch Ausdruck der Videobilder. Es ist eine schnelle Kontrolle nach manualtherapeutischen Maßnahmen möglich.